Ladebalken abschalten

Zahnarztpraxis in Tittling

Hand aufs Herz! Was gibt es Schöneres, als die natürlichen Zähne so lange wie möglich gesund zu erhalten?

Wenn ein genussvoller Alltag mit den eigenen Zähnen allerdings nicht mehr möglich ist, versorgen wir unsere Patienten aus Tittling, Passau und Umgebung mit einer gesunden und nachhaltigen Alternative: Individueller Zahnersatz auf hochwertigen Keramik-Implantaten als künstliche Zahnwurzel!

Kronen, Brücken und Prothesen, die von Zahnimplantaten fest und sicher getragen werden, geben Ihnen das Gefühl der eigenen festen Zähne – für ein Leben mit Genuss, Sicherheit und Komfort. Keramikimplantate bieten zusätzliche Vorteile für Ihre Gesundheit:

  • Keramikimplantate sind zu 100% metallfrei, biokompatibel, verträglich und allergiefrei.
  • Zahnimplantate aus weißer Keramik bieten eine hohe Ästhetik und sind für den Frontzahnbereich bestens geeignet.
  • Das Zahnfleisch lagert sich optimal an, bakterieller Zahnbelag und Entzündungen sind deutlich reduziert.
  • Es gibt keinen Stromfluss und keine Verstärkung elektromagnetischer Strahlungen.
  • Eine Sofortversorgung möglich: unmittelbar nach der Implantation kann ein provisorischer Zahn eingesetzt werden.
  • Wir erzielen eine optimale Stabilität mit weniger chirurgischen Eingriffen als bei herkömmlichen Implantaten.

“Unsere Patienten profitieren von einem speziellen biologischen Verfahren, das schonende Eingriffe ermöglicht. In vielen Fällen entscheiden wir uns für eine Sofortimplantation, in der wir kranke Zähne entfernen und im gleichen Schritt die Keramikimplantate setzen. Ein schneller Weg zu Gesundheit und Lebensqualität!”

Dr. Alexander Neubauer
Telefon: 08504 923650 / Mail: info@medident-bavaria.de

Erfahren Sie mehr..

Die Gesundheit – nicht nur von Zähnen und Zahnfleisch – ist ein extrem wichtiger Aspekt, aber sind wir ehrlich: Erst der zufriedene Blick in den Spiegel und die positiven Reaktionen unserer Mitmenschen geben uns ein wirklich gutes Gefühl.

Ob die eigenen Zähne oder Zahnersatz – schön weiß soll es ein und von rosafarbenem festem Zahnfleisch eingefasst. Wer so strahlt, der verkörpert Gesundheit, Energie, Lebensfreude und Selbstbewusstsein! Mit Zahnimplantaten aus Keramik erhalten wir Ihr strahlendes Lachen oder holen es wieder zurück.

Natürlich weiß, natürlich ästhetisch?

Zahnersatz aus Keramik ist optisch nicht von eigenen gesunden Zähnen kaum zu unterscheiden. Die reinweißen Keramikimplantaten von SDS und Kronen oder Brücken aus dem gleichen Werkstoff, bieten auch ästhetische Vorteile gegenüber Zahnimplantaten aus Titan:

  • Metall wird im Laufe der Zeit grau: Unschöne dunkle Ränder am Zahnfleischsaum sind bei Keramikimplantaten ausgeschlossen.
  • Zahnimplantate und Zahnersatz aus Keramik behalten auch nach vielen Jahren ihre weiße Farbe.
  • Auch bei extrem dünnem Zahnfleisch wirkt Ihr Zahnersatz schön weiß.

Stehen unsere Patientinnen und Patienten vor einem größeren operativen Eingriff, können sie sich beruhigt in die Hände unseres erfahrenen Teams begeben. Mit Behandlungen in Vollnarkose und einem hochmodernen Kühlsystem, der Hilotherm-Maske, schlafen sie entspannt ein und wachen ohne großen Stress wieder auf – und das gilt nicht nur für Angstpatienten.

Entspannt in Vollnarkose!

Auch bei Implantationen in Vollnarkose heißt es in unserer biologischen Zahnarztpraxis natürlich: Wir halten die Belastungen für unsere Patienten so gering wie möglich. Ein erfahrenes Anästhesie-Team dosiert die Medikamente optimal und überwacht den Verlauf der Behandlung komplett.

Nähere Informationen finden Sie hier: Vollnarkose + Hypnose

Gekühlt und schmerzarm!

Unmittelbar nach der Behandlung erhalten unsere Patienten die sogenannte Hilotherm-Maske. Über ein Schlauchsystem wird Kühlflüssigkeit an die betroffenen Stellen geleitet und das Gewebe um ca. 10 Grad abgekühlt. Die positiven Folgen: Weniger Schwellungen, weniger Schmerzen, weniger Entzündungen und eine schnellere Heilung.

Wenn Zähne krank werden oder ausfallen, stehen viele Patienten vor der Frage: Zahnersatz ja oder nein – und wenn ja, in welcher Form?

Hier kann es nur eine Antwort geben: Kranke Zähne schaden unserem Organismus und müssen entfernt werden – entstehende Lücken sollten umgehend geschlossen werden!

Warum?

  • Je länger kranke, entzündete, oder tote Zähne im Mund verbleiben, umso größer sind die gesundheitlichen Risiken durch Bakterien und Zellgifte für den Organismus!
  • Wenn Zähne fehlen, wird gesunder Knochen abgebaut und das Zahnfleisch zieht sich zurück!
  • Kranke Zähne oder Zahnlücken wirken ästhetisch unschön.
  • Entweder bleiben Zahnlücken oder herausnehmbare Provisorien als Alternative!
  • Je länger die Behandlung hinausgeschoben wird, umso aufwändiger und kostspieliger wird sie.
  • Der Patient verliert Genuss, Komfort, Zeit, Geld und Gesellschaftsfähigkeit.

Mit Keramikimplantaten haben wir in den meisten Fällen die Möglichkeit, eine sogenannte Sofortimplantation durchzuführen. In diesem Fall entfernen wir kranke oder zerstörte Zähne und setzen die Zahnimplantate direkt ein. Noch in der gleichen Sitzung erhalten unsere Patienten ein festsitzendes Provisorium, um den Alltag sofort wieder genießen zu können.

Das Implantat – die künstliche Zahnwurzel – signalisiert dem Körper, dass hier wieder ein Zahn gehalten werden muss und der Abbau des Kieferknochens wird gestoppt!

Erfolgsfaktoren einer Sofortimplantation

Die Sofortimplantation gehört in die Hände eines erfahrenen Implantologen. In unserer zertifizierten Praxis für Biologische Zahnheilkunde und Keramikimplantate behandeln wir unsere Patienten nach einem exakt definierten Verfahren.

  • Unsere Patienten profitieren von einem speziellen biologischen Verfahren, das uns einen sehr schonenden chirurgischen Eingriff ermöglicht.
  • Zur optimalen Wundheilung und Unterstützung des Immunsystemes setzen wir hochdosierte Vitamin- und Mineralstoffkomplexe ein (nach dem bewährten Bone Healing Protokoll von Dr. Alexander Neubauer).
  • Eine gründliche Desinfektion des gesamten OP-Bereiches und die lokale Desinfektion mit Ozon sorgt für maximale Hygiene und Keimfreiheit.

 

In unserer Praxis für Biologische Zahnheilkunde und Keramikimplantate in Tittling sind Implantationen in den meisten Fällen sofort möglich. Dazu benötigen wir in erster Linie eine feste Basis, um die Keramikimplantate zu fixieren – einen festen Kieferknochen!

Je gesünder der Kieferknochen, umso besser können Keramikimplantate einheilen. Aber auch wenn der Knochen nicht stark genug ist, können wir unsere Patienten mit Zahnimplantaten versorgen. Die biologische Zahnheilkunde bietet auch hier verträgliche, schonende Methoden, um einen schwachen Kieferknochen wieder aufzubauen.

Was passiert, wenn wir uns verletzen? Bei kleinen Wunden setzt unser Organismus seine eigenen Systeme ein und schickt sogenannte Thrombozyten an den Ort des Geschehens. Die Blutplättchen verkleben kleinere Wunden und werden von bestimmten Eiweißen (Proteinen) unterstützt, die die Wundheilung beschleunigen.

Eine Fähigkeit, die wir uns auch in der biologischen Zahnheilkunde zu Nutze machen: Dem Patienten wird eine geringe Menge Blut entnommen, das anschließend zentrifugiert wird. Dabei entsteht ein hochkonzentrierter Anteil von Blutplättchen (Thrombozyten) und vielen anderen Zellen (Proteine, Wachstumshormone), die für eine optimale Wundheilung nötig sind.

Das so entstandene Konzentrat enthält alle notwendigen Informationen für die Neubildung von Gewebe. Schon nach 15 Minuten haben wir eine feste Membran gewonnen, die wir an den entsprechenden Stellen einlegen können. Diese sogenannten Choukroun A-PRF-Membranen kommen beispielsweise bei Implantationen, beim Knochenaufbau und bei Zahnentfernungen und der Beseitigung von NICOs zum Einsatz.

A-PRF-Membranen werden zu 100 % aus körpereigenem Gewebe gewonnen. Auch hier gilt unser Grundsatz der maximalen biologischen Verträglichkeit!